Wir empfehlen die
Flash-Version unserer Website

Show this page in English

Landtag NRW
Erneuerung der Beleuchtungsanlange im Plenarsaal

Projekt Landtag NRW Ort Düsseldorf
Auftraggeber Die Präsidentin des Landtags NRW
Architekt Eller + Eller Architekten
Fertigstellung 2012 Status Fertiggestellt

Der Plenarsaal wurde in der Kategorie "Kulturbauten" für den Deutschen Lichtdesignpreis 2012 nominiert.

Im Rahmen der Sanierung des Plenarsaals des Landtags NRW in Düsseldorf wurde unser Büro mit der Lichtplanung für diesen zentralen Raum des Gebäudekomplexes beauftragt.

Als eines der wenigen und ersten Parlamente im deutschsprachigen Raum konnte der Landtag NRW 1988 ein ausschließlich für seine Zwecke errichtetes Gebäude unmittelbar am rechten Ufer des Rheines beziehen. Der Gebäudekomplex zeichnet sich durch seine Offenheit und Transparenz sowie die Gruppierung aller sechs halbrunden Teilgebäude um den Plenarsaal als verbindendes Zentrum aus.

Die notwendige Erneuerung der Lichttechnik des Plenarsaals wurde unter Berücksichtigung modernster Techniken und den hohen Anforderungen an heutige Energieansprüche sowie einer Minderung des CO2-Ausstoßes und einer vollständigen Vermeidung von Quecksilber geplant.
Ebenso Berücksichtigung in der Planung fand die notwendige Verbesserung des Wohlbefindens der Landtagsabgeordneten durch die neue Lichttechnik.


Am 4. Mai 2010 wurden Tageslichtuntersuchung und Kunstlichtkonzept einer Delegation des Landtags und der beratenden Architekten und Fachingenieuren für TGA und Akustik präsentiert.

Hierfür entstand eigens ein umfangreiches Simulationsmodell im Maßstab 1:20, anhand dessen sowohl das Kunst- als auch das Tageslicht in besonderer Weise anschaulich gemacht werden konnten.


Plenarsaal des Landtags NRW - Martin Höhn, Hoffmeister Leuchten GmbH

- Martin Höhn, Hoffmeister Leuchten GmbH

Lichtsimulationsmodell - Peter Andres Lichtplanung

Lichtsimulationsmodell - Peter Andres Lichtplanung