Wir empfehlen die
Flash-Version unserer Website

Show this page in English

Das neue Steintor

Projekt Das neue Steintor Ort Hannover
Auftraggeber Bayerische Vereinsbank
Architekt Gottfried Böhm
Fertigstellung 1988 Status Fertiggestellt

Das Konzept beinhaltet im wesentlichen, auf die unterschiedlichen Zustände wie Tag und Nacht mit unterschiedlichen Innenraum-Kunstlicht-Zuständen einzugehen. Diese Entsprechung folgt aus den verschiedenen Licht-Erwartungshaltungen: Bei Tag erwarten wir ein weißes, plastisches Licht mit mittleren bis hohen, bei Nacht hingegen ein gelbfarbiges, "warmes" Licht mit eher niedrigen Intensitäten. So werden die tagsüber nicht ausreichend natürlich belichteten Bereiche mit weißfarbigem Kunstlicht ergänzt, das in den Dämmer- und Nachtstunden durch ein warmfarbiges ersetzt wird. Gleichzeitig wird das warmfarbige Kunstlicht in den tagsüber gut natürlich belichteten Bereichen (innere Passage) eingesetzt. Dieses sogenannte "Nacht-Licht" besteht aus einer allgemeinen Grundbeleuchtung durch Hängeleuchten, durch die Binderbeleuchtung (gezielte Anstrahlung der raumbildenden Binder) sowie durch die "Struktur-Beleuchtung" in Augenhöhe durch Reizlichter in der Form von freistrahlenden Glühlampen. Sie bildet den notwendigen "gemeinsamen Nenner" in der Ladenebene, um die nächtliche Gesamtstruktur der Passage nicht zu sehr den Werbeangeboten zu überlassen.


- Foto: Dieter Leistner

- Foto: Dieter Leistner