Wir empfehlen die
Flash-Version unserer Website

Show this page in English

Deutsche Bank Luxembourg
Hauptverwaltung

Projekt Deutsche Bank Luxembourg Ort Luxembourg Auftraggeber Deutsche Bank
Architekt Gottfried Böhm Fertigstellung 1993 Status Fertiggestellt

Die Lichtplanung richtet sich nach dem natürlichen Lichtempfinden der Bankangestellten und der Besucher. Eine Umschaltung der Tag- und Nacht-Kunstlichtbeleuchtung erfolgt bei ca. 500 - 1000 lux Außenbeleuchtungsstärke. Doppeltbestückte Lichtsysteme, in denen zwei verschiedene Leuchtmittelarten getrennt geschaltet werden können, unterstützen die unterschiedlichen Haupt-Außenlichtzustände mit der entsprechenden künstlichen Beleuchtung. Als Leuchtmittel für die Nacht-Beleuchtung sind Halogen-Glühlampen in Niedervolt-Ausführung eingesetzt. Als Leuchtmittel für die Tag-Beleuchtung sind Leuchtstofflampen in runder Bauform verwendet, Lichtfarbe "neutral weiß". Alle Arbeitsplätze wurden mit einer Arbeitsplatzleuchte ausgerüstet, die drei Aufgaben zu erfüllen hat:
- Anpassung an das individuelle Sehvermögen
- Erzeugung einer individuellen "Schattigkeit" für bestimmte Bürotätigkeiten
- Ausgleich von geometriebedingten Anordnungsdifferenzen.
Die Beleuchtung der großen Treppenanlage erforderte Strahler über dem Luftraum. Durch eine besondere Reflektortechnik wird die Direktblendung stark reduziert. Durch das Gegengewicht der Transformatoren kann der gesamte Ausleger samt Leuchten zur Wartung nach unten geschwenkt werden. Die Tag- und Nachtbeleuchtung erhält mit den unterschiedlichen Glasarten im Kegel durch die verschiedenartige Lichtreflexion eine architektonische Entsprechung.


- Dieter Leistner

- Dieter Leistner

- Dieter Leistner

- Dieter Leistner

- Dieter Leistner

- Dieter Leistner